Herzlich willkommen
bei Arbeitsmedizin NordOst

Arbeitsmedizinische Leistungen exklusiv für Sie

Arbeitsmedizin? Wir sind für Sie da.

Eine Flut von Gesetzen & Regelungen

Die Begriffe und Regelungen, die mit dem Schutz von Be­schäf­tig­ten zu tun haben, sind so vielfältig, dass es nicht einfach ist, den Über­blick zu behalten.

Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass es hinsichtlich der Ar­beits­sicher­heit eine Art „duale“ Ge­setz­ge­bung gibt, bei der die Be­­rufs­­ge­­nos­sen­­schaf­­ten als Träger der ge­setz­li­chen Un­fall­ver­siche­rung neben den Un­­fall­­ver­­hü­­tungs­­vor­­schrif­­ten auch zu­sätz­li­che Vor­schrif­ten und Re­ge­lun­gen zur bran­chen­spe­zi­fi­schen Kon­kre­ti­sie­rung der Ge­setz­ge­bung erlassen.

Pyramide in Schichten, die zeigen, dass die Gesetze am wichtigsten sind, dann Verordnungen etc. bis hin zu Informationen

Der Betriebsarzt unterstützt Sie

Der Betriebsarzt (Ar­;beits­me­di­ziner/in) hat die Aufgabe, Ar­beit­ge­ben­de, Si­­cher­­heits­­ver­­trau­­ens­­per­­so­­nen von Betrieben sowie auch ggf. vor­han­dene Be­­leg­­schafts­­or­­ga­ne – wie z.B. Ar­beits­si­cher­heits­aus­schuss oder Betriebsrat – auf dem Gebiet der Ar­beits­si­cher­heit und der men­schen­ge­rech­ten Ar­beits­ge­stal­tung zu beraten. Im Weiteren soll der Be­triebs­arzt auch bei der Erfüllung der Pflichten auf diesem Gebiet zu unterstützen.

ACHTUNG: Ab dem ersten Ar­beit­neh­mer muss (!) sich jeder Ar­beit­ge­ben­de betriebsärztlich betreuen lassen.

Erstberatung

Der Umfang der ar­beits­me­di­zi­ni­schen Betreuung hängt unter anderem auch von der Be­triebs­größe ab.

Wir beraten Sie gerne.
Vereinbaren Sie ein Erstgespräch!

Unsere Leistungen

Waben mit verschiedenen stilisierten Inhalten

Betreuung nach dem Ar­­beits­­­si­­cher­­­heits­­­ge­­setz

Das Ar­beits­si­cher­heits­ge­setz verpflichtet Ar­beit­ge­ben­de, einen Betriebsarzt zu bestellen, der sie in Fragen des Ar­beits­schut­zes und der Un­fall­ver­hü­tung unterstützt. Dies umfasst ins­be­son­de­re

  • Beratung von Arbeitgebenden bei Planung, Ausführung und Betrieb von Betriebsstätten
  • Regelmäßige Durchführung von Begehungen und Ar­beits­platz­a­na­ly­sen
  • Beratung bei der Auswahl des Körperschutzes
  • Mitwirkung bei der Beurteilung der Ar­beits­be­din­gun­gen (Ge­fähr­dungs­be­ur­tei­lung)
  • Betriebliches Ein­glie­de­rungs­manage­ment
Arztpraxis, Behandlungsraum mit Liege, Schreibtisch etc.

Ar­beits­me­di­zi­ni­sche Vorsorge

Wir verfügen sowohl über die erforderliche ar­beits­me­di­zi­ni­sche Fachkunde als auch über die apparative Ausstattung, um ar­beits­me­di­zi­ni­sche Vorsorgen nach der Verordnung zur ar­beits­me­di&n;zi­ni­sche Vorsorge (ArbMedVV) und den weiteren rechtlichen Vor­schrif­ten durch­zu­führen.

Je nach Art und Umfang der erforderlichen Untersuchungen kann ein Termin direkt bei Ihnen im Unternehmen oder auch in unserer Praxis vereinbart werden.

HINWEIS: Untersuchungen, die die Durchführung einer Ergometrie, einer Perimetrie oder einer Psychometrie erfordern, müssen grundsätzlich in der Praxis erfolgen.

illustration

Untersuchung nach Röntgen – und Strah­­len­­schutz­­ver­­ord­nung

Gemäß § 37 (1) Rönt­gen­ver­ord­nung (RöV) bzw. § 60 (1) Strah­­len­­schutz­­ver­­ord­nung (StrlSchV) darf eine beruflich strah­len­ex­po­nier­te Per­son der Kategorie A im Kon­troll­be­reich nur dann Auf­ga­ben wahr­nehmen, wenn sie innerhalb eines Jahres vor Beginn der Auf­ga­ben­wahr­neh­mung von einem/einer dazu von der zuständigen Behörde ermächtigten Arzt/Ärztin untersucht worden ist.

Dem Strah­­len­­schutz­­ver­­ant­­wort­­li­­chen muss zudem eine von diesem Arzt/ dieser Ärztin aus­ge­stell­te Be­schei­ni­gung vor­lie­gen, nach der der Auf­­ga­­ben­­wahr­­neh­­mung keine ge­sund­heit­li­chen Bedenken ent­ge­gen­ste­hen.

Brille und Buchstabentafel

Untersuchungen nach Fahr­er­laub­nis­ver­ordnung

In unserer Praxis können Füh­rer­schein­be­wer­ber und –inhaber gemäß den Vor­schrif­ten der Fahr­er­laub­nis­ver­ord­nung un­ter­sucht werden. Neben der ärzt­lichen Un­ter­su­chung fordert die Fahr­er­laub­nis­ver­ord­nung einen Sehtest mit Un­ter­su­chung des Ge­sichts­fel­des.

Zusätzliche An­for­de­run­gen für Bus- und Taxi­fah­rer/ innen

Bus- und Taxi­fah­rer müssen teil­weise noch ihre Be­last­bar­keit, Orien­tierungs­leistung, Kon­zen­tra­tions­lei­stung, Auf­merk­sam­keits­lei­stung und Re­ak­tions­fä­hig­keit nach­weisen. Dafür steht ein psycho­me­trisches Test­system zur Ver­fügung.

Feuerwehrmänner, die dicht nebeneinander stehen und mit dem Löschschlauch Wasser verspritzen.

Untersuchungen für die Feuerwehr

Tauglichkeit und Eignung

Eignungsuntersu­chungen sind zwischen Unter­nehmer (hier Auf­ga­ben­träger Brand­schutz) und Betriebs­arzt sowie ggf. auch dem be­treffenden Betriebs- oder Per­so­nal­rat gemäß Ar­beits­si­cher­heits­ge­setz (ASiG) zu ver­ein­baren.

Ar­beits­me­di­zi­ni­sche Vor­sorge

Un­ter­su­chun­gen zur ar­beits­me­di­zi­ni­schen Vor­sorge nach der ArbMedVV sind für alle be­ruf­lichen Tätig­keiten vo­rge­schrieben, die die Ge­sund­heit der Be­schäf­tigten ge­fährden können.

4 Personen mit nachdenklichem Gesichtsausdruck und diversen Unterlagen an einem Tisch

Betriebliches Ein­glie­de­rungs­management (BEM)

Die Wiedereingliederung von Mit­ar­bei­te­rinnen und Mit­ar­bei­tern nach längerer Krankheit oder Be­hin­derung in den Arbeits­prozess gehört zu den an­spruchs­vollsten Auf­gaben der Betriebs­ärzte. Der dauer­hafte Erhalt der Erwerbs­fä­hig­keit ist nicht nur für die betroffenen Mit­ar­beiter­innen und Mit­arbeiter von ent­schei­dender Be­deu­tung, sondern auf­grund der wirt­schaft­lichen Be­deu­tung auch im Interesse des Unter­nehmens.

Ziele des BEM sind:

  • Überwindung der Ar­beits­un­fähigkeit
  • Vorbeugung einer erneuten Ar­beits­un­fähigkeit sowie
  • Erhalt und Sicherung des Arbeits­platzes

 

Aktuelles rund um Arbeits­schutz und Arbeits­sicherheit

Unsere arbeits­me­di­zi­nischen Standorte

Wir sind Mitglied in:

Ihre Ansprechpartner:

Raimund Leineweber

Ärztlicher Leiter | Arbeitsmediziner

Lisa Weidemann

Assistenz der Geschäftsführung

Einverständniserklärung

12 + 9 =

Arbeitsmedizin NordOst GmbH

Zwischen den Brücken 1
21514 Büchen

Verwaltung:
Tel: 04155 – 823 28 40
E-Mail: info@arbeitsmedizin-nordost.de